Fremdgehen – ein Urteil des Ego

Hilfe, ich bin fremdgegangen und möchte bei meiner Partnerin / meinem Partner bleiben und es auch mitteilen.

Dann mach es! Der Weg lohnt sich und du kannst aufhören "fremdzugehen".

Fremdgehen hat für mich auch etwas Beziehungs-stabilisierendes.

Es wird gesellschaftlich verurteilt! - Aber fast jeder macht es.
Hören wir auf, uns als Moralapostel aufzuspielen. In dem Moment wo wir wieder nach links und nach rechts schauen können, sehen wir erst mal so richtig, wie wundervoll unser Partner zu Hause ist. Das einzige was uns im Weg steht, ist unser Ego.


Ego vs. Liebe

Was steht im Weg fremdgehen als Geschenk anzusehen?

Nur dein Ego, und Ego ist ein Konzept. Das Ego suggeriert Dir, ich verliere meinen Partner. Er/Sie hat mich betrogen, das kann ich nicht verzeihen! Kannst oder willst du nicht? Warum ist der Partner fremdgegangen? Was ist mein Anteil daran, möchte ich vielleicht insgeheim etwas finden, damit ich meinen Partner beschuldigen kann, um ihn weiter in der Anklage zu halten? Halte ich gerne an meinem Rachegedanken fest?

Alles Gedanken des Egos – alle diese Gedanken halten mich stets von meinem Partner/in fern.

Gegenfragen: Halte ich wirklich eine glückliche Beziehung aus? Warum kann ich nicht verzeihen? Ich bin interessiert daran, warum er/sie fremdgegangen ist? Kann ich meine Rachegedanken loslassen und sehe einfach meinen Partner als Mensch. Für was klage ich Ihn/Sie denn eigentlich an?

Fremdgehen kann der Wendepunkt in deiner Beziehung werden, dass du aufwachst und glücklich bist. Raus aus jeglichen Illusionen.

Oftmals brauchen wir erst die richtigen Krisen um zu realisieren, hoppla – ich möchte einen anderen Weg in meiner bestehenden Beziehung gehen.

Du brauchst nur den Blickwinkel ändern! Das kannst Du!

In meiner Praxis erwarten Dich/Euch zwei offene Ohren und die Möglichkeit das größte Geschenk daraus zu machen.

Teilen Sie diesen Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.