Mein Fokus

Meine gesamte Einstellung ist daraufgerichtet Bewusstsein und Sexualität zusammen zu bringen.
Spiritualität spielt eine tragende Rolle in meinem Leben und Alltag.
Es ist für mich, denn Sinn des Lebens zu finden.

Ich habe meinen Sinn gefunden und meinen Platz.

Ich lebe und arbeite mit dem Grundsatz – das jeder Mensch vollkommen ist. Jeder ist ein Geschenk „Gottes“. Ein wundervolles Wesen.

Für mich ist völlig irrelevant welche sexuellen Vorlieben, welche Krankheitsgeschichte, welche Beziehungsform oder was auch immer jemand mitbringt.

„Gott“ ist für mich eine Begrifflichkeit für den Schöpfungsgeist, den wahren Geist, das innere Licht, der Funke, für den Spirit in uns.. Spirit ist in der Übersetzung Geist.

Deepak Chopra spricht vom Infinite Potential.

 

Körper – Seele und Geist. Diese 3-Faltigkeit ist mit Sicherheit vielen schon geläufig.

Auch in der Kirche finden wir die Dreigliederung – Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes- für alle kirchlich Gläubigen.

In der Anthroposophie findet sich die Dreigliederung.

Auch im Biohacking findet sich diese Dreigliederung.

Der Trend nach Achtsamkeitsübungen ist für mich ein Ausdruck, dass die Menschen fühlen, dass sie mehr sind als ihre Körper.

Für mich ist das wichtigste zu erkennen, wer wir wirklich sind.

Nicht das Bild, was wir von uns haben und in das wir jede Menge Zeit, Diäten, Sport, Kosmetik etc. stecken, sonder WER wir sind.

Es geht soviel um Potenzialentfaltung. Das Potenzial liegt IN jedem einzelnen und damit auch die Chance jegliche Kriese in der Beziehung zu nutzen und zum Wendepunkt zu führen.

Die Kriese ist eben nicht der Untergang, sonder der Beginn einer neue Wirklichkeit.

Fang an deine Glaubenssätze zu untersuchen, deine Gedanken, das ewigmitredende „Etwas“ in deinem Kopf zu untersuchen.

Werde dir bewusst, dass du selbst – und nur du für deine Beziehung / Partnerschaft die Verantwortung trägst. Es ist völlig egal wie schlecht gelaunt dein Partner/in heute ist – du kannst sie / ihn in den Arm nehmen und einfach mal festhalten. Und du schlechtgelauntes Etwas, lass dich in den Arm nehmen von deinem Partner/in.

 

Mein Mann und ich waren so unzufrieden mit unserer Paarbeziehung nach zwei kleinen Kindern, wir haben uns in einem Jahr 3 mal die Frage gestellt, wollen wir verheiratet bleiben? Wenn ja, was brauchen wir, dass es uns wieder glücklich

 

Ich bin ein wundervolles Wesen. Ich habe durch das meditieren meinen Berufung gefunden und komplett Sinnlichlieben über diese Impulse aufgebaut.

Teilen Sie diesen Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.